Sie sind hier: Private Kranken
Zurück zu: Versicherungen
Allgemein: Impressum Kontakt Firmenbeteiligungen

Suchen nach:

Private Krankenversicherung

Private Krankenversicherung

wir suchen die für Sie richtige Krankenversicherung.

nach Rücksprache mit Ihnen ermitteln wir Ihren Bedarf und suchen aus fast 100 Gesellschaften und Tarifen das für Sie günstigste/beste Angebot aus.

es können folgende Tarifvarianten gewählt werden:

Krankenvollversicherung

ambulante Behandlung
stationäre Behandlung
Zahnarzt
Krankentagegeld
Krankenhaustagegeld
Pflegeversicherung

Krankenzusatzversicherung
Zahnzusatz Versicherung
Krankenhauszusatz Versicherung
Krankenhaustagegeld Versicherung
Krankentagegeld Versicherung
Pflegzusatz Versicherung

Angebotsrechner

Info und Angebotsrechner


wir erstellen Ihnen aus einer Vielzahl von Versicherungsgesellschaften ein Angebot

Ein Internetpreisvergleich kann immer nur eine Orientierungshilfe sein.

Zahnzusatz Versicherung

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen nur einen Teil der Zahnersatzkosten.

Wir suchen, abgestimmt auf Ihren Bedarf, einen Tarif der passt.

Je nach Tarif werden bezahlt:
Inlays
Inplantate
Kronen
Brücken
Kieferorthopädie

damit die Zähne gesund bleiben

Damit die Zähne gesund bleiben

Argumente für den Abschluss eines Dentaltarifes oder
"Warum der Abschluss einer reinen Zahnersatzversicherung nicht ausreichend ist!":

Zahnbehandlung
Die Zahnbehandlung ist nach wie vor im Leistungsumfang der gesetzlichen
Krankenversicherung (GKV) enthalten. Einige Leistungen (wie zum Beispiel die Wurzelbehandlung an den Molaren, also den großen Backenzähnen) werden nur noch unter bestimmten Voraussetzungen durch die GKV getragen. Die Krankenkasse akzeptiert die anfallenden Kosten für Behandlungsversuche mit unklaren Erfolgsaussichten und Behandlungswiederholungen nur teilweise oder gar nicht mehr. Eine Behandlung im Rahmen der vertragszahnärztlichen Versorgung ist nur dann angezeigt, wenn eine vollständige Zahnreihe erhalten oder eine einseitige Freiendsituation vermieden werden kann bzw. der Erhalt von funktionstüchtigem Zahnersatz und die Möglichkeit der Wurzelfüllung bis Nahe an die Wurzelspitze gegeben ist. Dies ist allerdings nicht immer möglich.
Das Kostenrisiko beträgt ca. 400,00 bis 800,00 Euro

Professionelle Zahnreinigung
Die Bemühungen für die Zahnprophylaxe werden zwar von der GKV belohnt, aber nicht bezahlt. Durch eine professionelle Reinigung der Zähne werden nicht nur schädliche Beläge entfernt und somit das Entzündungs- und Kariesrisiko deutlich reduziert, sondern durch die komplette Behandlung wird ein schnelles, erneutes Anhaften von bakteriellen Belägen verhindert und der Zahnschmelz umfassend geschützt und gestärkt. Der positive Effekt: ein angenehmes Gefühl durch vollständig gereinigte, glatte und polierte Zähne.
Das Kostenrisiko beträgt ca. 60,00 bis 80,00 Euro

Zahnersatz nach der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ)
Die Kosten für Zahnersatz werden durch die GKV nur noch mit einem Festzuschuss für die jeweilige Behandlung getragen. Auch für eine Regelversorgung trägt der Patient einen privaten Eigenanteil. Es sollte sich niemand mit dem einfachsten Zahnersatz oder der einfachsten Zahnbehandlung zufrieden geben - gemäß den gesetzlichen Bestimmungen „ausreichend“ - was der Schulnote 4 entspricht, „zweckmäßig und wirtschaftlich“. Die qualitativ hochwertige Leistung außerhalb der Regelversorgung, die so genannte gleichartige
Versorgung (eine vollverblendete Krone) oder eine andersartige Versorgung (ein Implantat) werden jedoch vom Zahnarzt unter Berücksichtigung des Festzuschusses der GKV privat nach der GOZ berechnet.
Das Kostenrisiko beträgt ca. 200,00 bis 25.000,00 Euro

Funktionsanalytische / Funktionstherapeutische Maßnahmen
Funktionsanalytische und funktionstherapeutische Maßnahmen haben den Zweck, Störungen der Funktion der Kiefergelenke, der Kaumuskulatur und der Zähne zu diagnostizieren und zu beheben. Sie ist angeraten, wenn umfangreiche Zahn- und Kieferregulierungen oder kieferchirurgische Maßnahmen zur Veränderung von Zahnstellungen vorgenommen werden sollen oder wenn Zahnersatz angefertigt werden muss. Die Kosten dieser Behandlung werden von den gesetzlichen Krankenkassen nicht erstattet. Das bedeutet: Der Patient trägt die Kosten selbst. Unabhängig davon gehört diese Analyse in vielen Fällen zu einer zahnmedizinisch sorgfältigen "guten" Behandlung.
Das Kostenrisiko beträgt ca. 250,00 bis 400,00 Euro

Kieferorthopädie
Die Behandlungsmaßnahmen sind noch im Leistungskatalog der GKV enthalten - aber auch hier nicht mehr grundsätzlich. Zu Beginn der Behandlung ist der Kieferorthopäde oder Zahnarzt verpflichtet, den Zahnstatus des Kindes in die „Kieferorthopädischen Indikationsgruppen“ (KIG) 1-5 einzustufen. Sollte das Kind „das Glück“ haben, dass die Zahnfehlstellung so gering ist, dass eine Indikationsgruppe 1 oder 2 ermittelt wird, so haben die Eltern das Pech, dass die GKV keinen Cent der Behandlungskosten übernimmt.
Das Kostensrisiko beträgt ca. 2.000, - 4.500,- Euro

wir erstellen Ihnen aus einer Vielzahl von Versicherungsgesellschaften ein Angebot
oder
Sie vergleichen selbst. (Dies kann aber eine individuelle Beratung nicht ersetzten. Ein Internetpreisvergleich kann immer nur eine Orientierungshilfe sein.)
Preisvergleich: Zusatzversicherung zur ges. Krankenversicherung

Pflegeversicherung


Kinder haften für Ihre Eltern !!!

Pflegebedürftigkeit ist für die meisten älter werdenden Menschen die größte Sorge. Der Anteil der Betroffenen wird in Deutschland immer weiter wachsen. Über die gesetzliche Pflegepflichtversicherung wird nur eine Teil-Kasko-Lösung geboten. Ohne Pflegevorsorge drohen Altersarmut, Sozialhilfebedürftigkeit und unwürdige Zustände. Nicht zu vergessen eine teilweise existenzbedrohende finanzielle Belastung der Nachkommen.


Mit der Pflege Rente haben Sie folgende Vorteile:Leistungen bei Pflegebedürftigkeit unabhängig von der Art der Pflegedefinition (SGB- oder ADL-Pflegedefinition) Die Feststellung der Pflegebedürftigkeit nach der ADL-Liste wird durch den vertrauten Hausarzt vorgenommen Versicherungsschutz auch bei Demenz im Tarif Komfort und Premium Einmalbeiträge sind möglich Wahlrecht zwischen abgekürzter und lebenslanger Beitragszahlung Lebenslang garantierte Beiträge Keine Karenz- und Wartezeiten (außer Tarif Perspektiv) Leistungsauszahlung ist steuerfrei Eintrittsalter zwischen 30 und 75 Jahre möglich Seniorengerechte Annahmepolitik
Leistungen von Pflegestufe 1 bis 3 sind wählbar.

wir erstellen Ihnen aus einer Vielzahl von Versicherungsgesellschaften ein Angebot

Abbildung: Pflege -

Krankenhauszusatzversicherung

1 Bett Zimmer

2 Bett Zimmer

Chefarztbehandlung

Krankenhaustagegeld

freie wahl des Krankenhauses

gut untergebracht

Gut untergebracht

Ein Krankenhausaufenthalt ist immer eine Ausnahmesituation.
Aber deshalb gleich die eigene Privat- und Intimsphäre aufgeben?

Bei einem Krankenhausaufenthalt muss man sein Krankenzimmer mit mehr Patienten teilen als einem lieb ist. Man muss sich mit der ärztlichen Versorgung "nach Dienstplan" zufrieden geben. Man hat keinen Einfluss darauf, welcher Arzt einen behandelt.
Schützen Sie sich und Ihre Privat- und Intimsphäre mit einer stationären Zusatzversicherung

Versicherungsumfang

Wahlleistung: "privatärztliche Behandlung"
Dies bedeutet Anspruch auf die Behandlung durch den Arzt des persönlichen Vertrauens. Der Chefarzt ist Ihr ständiger Ansprechpartner. Dadurch wird das Vertrauensverhältnis zwischen dem Arzt und dem Patienten gefördert. Der Chefarzt kennt Sie und nicht nur Ihre Krankenpapiere!

Wahlleistung: Ein- oder Zweibettzimmer
Dies bedeutet: Komfortable Ein- oder Zweibettzimmer. Individuelle Betreuung durch das Pflegepersonal. Ungestörte Atmosphäre für Arzt-Patient-Gespräche.



Der günstige Komfortschutz der "A"
Leistungen im Überblick Bewertung
Unterkunft
100%ige Erstattung der Wahlleistungen Zweibettzimmer und privatärztliche Behandlung.
Krankenhaustagegeld Ohne privatärztliche Behandlung 16 € Ersatz-KHT, bei Unterkunft
im Mehrbettzimmer mit/ohne privatärztliche(r) Behandlung 16 € / 32 € EKHT; Kinder erhalten jeweils das halbe EKHT.
Restkostenübernahme Bei Wahl eines anderen, als in der Einweisung genannten Krankenhauses sind dadurch entstehende Differenzkosten bei den allgemeinen Krankenhausleistungen nach Vorleistung des Sozialversicherungsträgers erstattungsfähig.
Begrenzung Gebührenordnung Der Versicherer leistet ggf. auch über die Höchstsätze der Gebührenordnungen hinaus bis zum Rechnungsbetrag.
Besonderheiten Erstattungsfähig ist nach GKV-Vorleistung auch die ambulante vor- sowie die nachstationäre Behandlung. Bei ambulanten Operationen ist die ärztliche Behandlung durch Krankenhausärzte oder Belegärzte zu 100% erstattungsfähig.



Der günstige Schutz für Ein-/Zwei-Bett-Zimmer
Leistungen im Überblick Bewertung
Unterkunft
100%ige Erstattung der Wahlleistungen Ein- oder Zweibettzimmer und privatärztliche Behandlung.
Krankenhaustagegeld Nein. Krankenhaustagegeld für den Verzicht auf Wahlleistungen ist nicht vorgesehen.
Restkostenübernahme Bei Wahl eines anderen, als in der Einweisung genannten
Krankenhauses sind dadurch entstehende Differenzkosten bei den allgemeinen Krankenhausleistungen nach Vorleistung des Sozialversicherungsträgers erstattungsfähig.
Begrenzung Gebührenordnung: Der Versicherer leistet ggf. auch über die Höchstsätze der Gebührenordnungen hinaus bis zum Rechnungsbetrag.
Besonderheiten: Erstattungsfähig ist nach GKV Vorleistung auch die ambulante vor- sowie die nachstationäre Behandlung.
Bei ambulanten Operationen ist die ärztliche Behandlung durch Krankenhausärzte oder Belegärzte zu 100 % erstattungsfähig.

Krankentagegeld

Krankentagegeld für Angestellte

Krankengeld der Gesetzlichen Krankenkassen

Arbeitnehmer erhalten bei einer Arbeitsunfähig ab der 7. Woche Krankentagegeld.
Dieses beträgt 70 % des zuletzt vor Beginn der Arbeitsunfähigkeit erzielten beitragspflichtigen Entgelts. Es darf jedoch 90 % des Nettoarbeitsentgelts nicht übersteigen. Die Leistungsdauer ist begrenzt auf 78 Wochen wegen derselben Krankheit innerhalb von 3 Jahren, gerechnet vom Beginn der Arbeitsunfähigkeit. In die 78 Wochen wird die Zeit der Lohnfortzahlung mit eingerechnet. Das Krankengeld der gesetzlichen Krankenkasse vermindert sich um 12,325 % für die Beiträge für den Versichertenanteil zur Renten-, Arbeitslosen- und zur Pflegeversicherung. Für kinderlose Mitglieder ab 23 Jahren vermindert sich das Krankengeld sogar um 12,575 %, da sie in der Pflegeversicherung zusätzlich 0,25 % allein zahlen müssen.
Dies gilt nicht für Personen, die vor 1940 geboren sind.

Das bedeutet eine Kürzung des monatlichen Nettoeinkommens um 22,325 % bzw. um 22,575 %.

Krankenhaustagegeld

es wird der vereinbarte Betrag je Tag des Krankenhausaufenthaltes bezahlt.